loader

Fragen von Neulingen

User Avatar

Tex

Head-Orga

Moin,

zuerst möchte ich darauf hinweisen das wir versuchen die Apokalypse in der Crawler City nicht anhand von Computerspielen oder Hollywood auszurichten. Deshalb ist das Thema mit den Waffen sehr schwierig. Löse dich von „die Apokalypse nutzt nur AK mit Holz“ und so.

Grundsätzlich darf jede Waffe genutzt werden. Sollte es nicht passen vom Aussehen kannst du mit Jutestreifen vieles an deiner Airsoft abdecken. Das Kaliber des realen Vorbildes deiner Airsoft bestimmt deine Munition. Und die Verfügbarkeit in unserem Szenario hängt von der Verfügbarkeit in Deutschland ab. Dazu aber später mehr!

Kommen wir aber nun zum Verlauf des Zusammenbruches der uns bekannten Zivilisation. Dazu nutze ich mal ein wenig die parallelen zur jetzigen Reallife Pandemie mit Covid19. 

Einige Vorgänge zeigen uns ja ein ungefähres Bild was die Regierungen entscheiden könnten.

Erstmal ein paar Zahlen.

Der höchste Wert der Ansteckung weltweit war der 8 Januar 2021 mit 839 309 gemeldeten Covid19 Infizierungen.

Nehmen wir diesen Wert nicht als Ansteckung sondern als „die Ansteckung mit dem Virus HPZ-49 verläuft immer tödlich innerhalb von wenigen Stunden“.

Das bedeutet das täglich ca. 800.000 Menschen weltweit am HPZ-49 versterben.

Der höchste Wert an Todesfällen mit Covid19 war 20 Januar 2021 mit 17 366 Opfern.

Im Verhältnis wären das ca 2% Todesrate von der Infizierung. Man möge sich ausmalen was diese Zahlen bedeuten wenn nicht ca. 18.000 Menschen versterben sondern 800.000 Menschen.

Die von den Regierungen getroffenen Maßnahmen wären viel drastischer als einen Mundschutz zu tragen, Kontaktbeschränkungen oder regional begrenzte Ausgangssperren.

Es würde der „Ausnahmezustand“ verhängt werden!

Es gibt sehr viele Bücher zu diesem Thema und auch unsere Bundesregierung hat ein eigenes Amt für alle möglichen Szenarien, nämlich das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe. Das BBK.

Da es in der Moderne keine solchen Szenarien gab beruht alles auf „das könnte so und so sein“ und ist abgeleitet aus regionalen Krisen. Also handelt es sich um „Wahrscheinlichkeiten“. Dies lässt sehr viel Spielraum für Spekulationen.

Auch ich habe mich von meiner Fantasie leiten lassen und mir ausgemalt was in der CC-Welt wie hätte sein können.

Im Dezember 2014 hatte das HPZ-49 schon gnadenlos zugeschlagen und die Regierungen verhängten den Ausnahmezustand. In meinem Fall war es konkret das ich das Land nicht mehr verlassen konnte und somit gab es für mich keine Rückreise nach Deutschland.

Es bestand Aus- und Einreiseverbot und sämtliche Verkehrsverbindungen wurden gekappt aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr.

Die hohen Todeszahlen sorgten innerhalb weniger Monate zum Zusammenbruch der Krifa (Kritische Infrastruktur).

Die Helden der Pandemie gingen nicht mehr zur Arbeit, das bedeutet das Logistik in der Nahrungsversorgung unterbrochen war. Kein LKW transportiert mehr Waren, kein Geschäft wird mit Nachschub versorgt, keiner verkauft mehr Medikamente und keiner sorgt mehr für die dauerhafte Stromversorgung.

Nicht von einem auf den anderen Tag sondern jeden Tag etwas weniger.

Mit dem Zusammenbruch der Stromversorgung ging die Industrie den Bach runter, keine Geschäfte haben geöffnet selbst Bargeld war knapp da unser Zahlungsmittel vorwiegend aus „Plastikgeld“ besteht. Onlineeinkäufe waren auch nicht mehr möglich.

Das Schlimmste ist allerdings das sich ein Großteil der Bevölkerung nicht mit Vorräten für mindestens 14 Tage versorgt hat und mit dem Ausfall des Stromes Wasserwerke sowie Krankenhäuser maximal eine Woche mit ihrer Notstromversorgung auskommen.

Zu den normalen Todesfällen gesellten sich somit Todesfälle hinzu die Aufgrund von fehlender medizinischer Versorgung entstanden.

Die fehlende Versorgung der eigenen Familie durch unsere moderne „Just in Time“ Einstellung ließ auch den ein oder anderen Bürger zu einem Kriminellen werden. Einzig und allein um seine „Geliebten“ zu versorgen.

Angefangen von Einbrüchen in Kiosken, Tankstellen und Supermärkten bis hin zu Überfällen und morden bei Menschen die etwas besaßen was wir brauchten. Ganz zu schweigen von den schon immer kriminellen Menschen.

Plünderungen und Mord gehörten jetzt zum täglichen Wahnsinn.

Das nächste große Problem sind die Atomkraftwerke und das weltweit.

Ohne Menschen ist keine Sicherheit mehr gegeben und wenn der Strom nicht mehr abgenommen wird müssen diese Atommeiler heruntergefahren werden. Wer wird das machen wenn die Leute vor Angst oder schon tot nicht mehr bei der Arbeit sind.

Der Supergau ist vorprogrammiert!

Bei den oben genannten Todeszahlen zu Beginn des Zusammenbruchs von ca 800.000 Menschen ist man innerhalb von wenigen Monaten bei dem totalen Chaos mit mehr als 1 bis 2 Millionen toten Menschen täglich.

So würde die Eskalationsspirale immer weiter gehen.

Wir wären innerhalb von einem Jahr in das Mittelalter zurück katapultiert worden mit dem Wissen aus dem 21ten Jahrhundert und den Fähigkeiten eines Neandertalers. In der Theorie ist sehr viel wissen vorhanden das wir praktisch aber nicht anwenden können und wir müssten erstmal wieder viel lernen.

Wer mehr über solch einen Zusammenbruch erfahren möchte der sollte das Buch Blackout von Marc Elsberg lesen. Die Beschreibung eines Horrorszenarios. Gibt es auch bei Youtube als Hörbuch.

Was würde das für uns bedeuten in Bezug auf Waffen und Munitionsverfügbarkeit wenn diese Szenario real stattfinden würde.

Wir nutzen wohl kaum Schusswaffen sondern würden mit Pfeil und Bogen, Messern, Knüppeln usw. bewaffnet sein.

Das wollen wir für unser Szenario nicht! Wir gestalten das Crawler Szenario mit einem Kompromiss.

Im Jahr 2016 waren rund 5,3 Millionen Waffen im legalen Besitz in Deutschland wovon 2,4 Millionen auf jagdliche geführte Waffen entfallen.

Geschätzt waren im Jahr 2016 ca. 20 Millionen illegaler Schusswaffen in Deutschland im Umlauf.

Deshalb ist der Besitz einer Schusswaffe nicht unbedingt unrealistisch. Was absolute Mangelware sein wird ist die Munition.

Da ich selbst Sportschütze bin und entsprechend viele Leute kenne kann ich mir ein ungefähres Bild machen.

Ich besitze eine Kurzwaffe in dem Kaliber 9x19 Luger sowie eine Büchse in .223Rem (5,56x45 Nato). Ich bevorrate mich immer mit etwa 1000 Schuss .223Rem und 500 Schuss 9x19 Luger.

Natürlich gibt es Leute die mehr besitzen aber ich denke das ich einen guten Durchschnitt darstelle.

Wieviel hätte ich noch nach 7 Jahren Apokalypse?!

Eher wenig bis garnichts.

Deshalb bitte dies lesen!

#Airsoft-Waffenvorstellung

Gruß

Tex

Edit:

Eine Waffe wie die AK101 verschießt Nato Kaliber in 5.56x45 (zivil .223Rem) ist ist somit verfügbar

AK101/102         Kaliber 5.56x45

AK103/104         Kaliber 7.62x39

AK104/ AK74     Kaliber 5.45x39

User Avatar

Kari

Orga

Komm erstmal an -was sich IT ergibt, wird sich zeigen. Ich plane generell keine Kooperationen oder ähnliches im Moment, da ich schon einen Laden mit jemandem aufgebaut habe. Mein Tipp wäre, dich auf etwas zu konzentrieren, dass du wirklich gerne machst und nicht etwas, was du vielleicht mal kurz angetestet hast.

Schau dir erstmal das Leben in Crawler City an und du wirst deine Nische finden. Es gibt jede Menge Möglichkeiten, die noch niemand anderes bespielt. Es ist ein Endzeitspiel mit begrenzten Ressourcen und jeder von uns will überleben 😉.

Und nein, das ist keine Drohung oder so, sondern nur ein Denkanstoß. Ich habe OT kein Problem damit, wenn du wirklich Näharbeiten anbieten willst, weil dir das Spass macht. Wie mein Char IT auf Konkurrenz reagiert, na ja, das müsstest du dann entsprechend im Spiel herausfinden.

Dein primäres Ziel als Nomad sollte es sein, deinen Platz bei einer der Fraktionen zu finden.

User Avatar

Issac Adama Magach

Orga

Bitte keine Nahkampfwaffen aus Plastik und Co.

Die reichen um ernsthaft was an anderen Menschen kaputt zu machen.

 

Nur Schaumstoff ohne Kernstab. Siehe dazu unser Handbuch.

User Avatar

Reineke

Ich habe selbst dieses Bajonett bestellt und direkt im Müll entsorgt. 

Es ist sehr scharf, kantig und spitz.

Es sieht hübsch aus aber als LARP Waffe taugt es leider nicht. Wer ein Gummimesser will sollte sich an echte Trainingsmesser halten, die sind deutlich dicker und runder. 

User Avatar

Tex

Head-Orga

Ich nochmal, 

@ Eric

Anhand von dem was du schreibst empfehle ich dir dringend zu den Crawlern zugehen.

Als Nomad bist du auf dich allein gestellt und nicht in der Siedlung erwünscht. Noch dazu wenn du einem Ortsansässigen Lohn und Brot streitig machen möchtest. 

Das Risiko ist sehr hoch das du alle 6 Stunden im Krankenhaus sitzt weil du das Geld für das Serum nicht zusammen bekommst. Das wird dir sicher den Spass irgendwann nehmen. 

Ich hatte ja die ausführliche Beschreibung erstellt damit du ne Vorstellung von den Lebensumständen machen kannst. 

In der Gemeinschaft ist es einfacher zurecht zukommen. Bei den Crawlern stehen unsere alte Werte im Vordergrund und gerade als Rollenspielanfänger wird dir das helfen. 

Die Crawler City ist hart und gnadenlos. 

Ich rate dir dringend dazu. Aber letztlich entscheidest du selbst. 

User Avatar

Eric von Brumby

Gut. Alles klar soweit.

Ich bin halt nur extrem aufgeregt und da kommen doch (vergleichsweise) viele Ideen hoch ^^

Ich were mir dann erstmal in Ruhe Gedanken um meinen Charakter machen. Eigentlich wollte ich ja auch die IT-Verhältnisse mit meinen Kumpel abklären, aber der ist leider zzt. beschäftigt.

Deshalb bin ich mir auch noch nicht sicher ob ich / wir als Nomads starten oder doch direkt als Crawler oder was auch immer mitmachen, wird sich dann aber schon legen.

Erneut vielen Dank für die Hilfe :)

 

Edit @Tex ich habe deine Nachricht zu spät gelesen. Wenn du das Crawler-Dasein empfiehls, werde ich das wohl so machen ! :)

User Avatar

Tex

Head-Orga

Ich denke das wird euren Crawler City Start erleichtern. 

 

Wenn du weitere Fragen hast, immer raus damit. 

Aufgeregt sind wir alle und für mich ist es immer Highlight des Jahres. 

 

Kann dich voll verstehen. 

User Avatar

Patrick

Orga

Diese Gummimesser sind nur für Dekozwecke.
Die zu benutzen ist zu gefährlich, da die zwar elastisch, aber nicht wirklich weich sind.

Ich hab hier wen, der könnte allgemein auch interessant sein. Eventuell kann man das ja mal verbreiten. Den kann man auch nach Sonderanfertigungen anfragen.

https://www.etsy.com/de/shop/BackstabbersDelight?ref=l2-about-shopname&fbclid=IwAR2Wi2M7VFvQSzk11-RByxWlvFOYXFo6mvhj7_Y7SP8S8IrWr6efPFqLrAk

Oder aber:

https://www.andracor.com/de/c/produktkategorien/waffenkammer/polsterwaffen

https://www.mytholon.com/cat/index/sCategory/1569

Der Begriff heißt "Polsterwaffen".

Da sind keine Kernstäbe drin. Damit kannst du Hauen, Stechen, was auch immer.

Leider gibts da wenig modern aussehendes.
Aber bei Andracor findet sich auf jeden Fall was zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis.

Edit:

@Eric von Brumby
Wenn möglich, mach auf die Griffschalen ne rote 9, dann biste sicher.

User Avatar

Eric von Brumby

Muss es ohne Stabilisierungskern sein ? Eine Axt fände ich z.B. recht passend, da sie sowohl Werkzeug ist als auch als "Waffe" eingesetzt werden kann. Ich kann aber keine bei andracor ohne Kern finden oder übersehe ich die nur ?

User Avatar

Patrick

Orga

Bei Hiebwaffen ist häufig ein Kernstab im Griff drin, damit die nicht zu wabbelig sind.
Da ist das aber nicht so tragisch.

Wichtig ist, dass bei Waffen, mit denen im Normalfall auch gestochen wird nix drin ist. Das kann im schlimmsten Fall durchstechen und zu Verletzungen führen.

User Avatar

Tex

Head-Orga

Larpwaffen sind im Handbuch beschrieben und die mit Stabilisierungskern dürfen nicht als Stichwaffe genutzt werden. 

User Avatar

Thomas

Orga

Moin,

ich hab früher mal selbst ein paar Polsterwaffen gebaut und muss zugen, das ich inzischen zu faul dazu bin. Besonders da man inzwischen für schmales Geld sehr gut aussehende und sichere zu kaufen bekommt. Meine Machete hat mich ganze 20€ gekostet.

Zu dem Gummi-Bajonett: 95% von den angebotenen sind leider völlig ungeeignet, da sie a.) sehr scharfe kanten haben, b.) zu hart sind und c.) bei kontakt mit "normalen" Polsterwaffen diese beschädigen.

Zum Nähen: Konkurenz belebt das Geschäft... Letzte Jahr gab es mehr als genug Aufträge, und da waren es beniger Teilnehmer als dieses Jahr rewartet werden.

Live-Musik hätte mal was.

Bei waffen gehen wir nach dem Realen Kaliber. IST es die AS-Version einer C96 oder einer M712? Mein Lexikon der Infanteriewaffen sagt z.B. das nur ca. 100 9mm Pistolen gefertigt wurden. Diese gingen nach Jugoslavien und zeichnen sich durch ein seitlich verstellbares Visier und einen ausschraubbaren Lauf aus. Hätte ich die Waffe in den Händen könnte ich dir sicher mehr darüber sagen. Allgemein: Wir haben Jedes Kaliber da, kann nur dein, das die Munition schlecht verfügbar und somit teurer ist.

Issac Adama Magach hat den Beitrag von Issac Adama Magach gelöscht
User Avatar

Eric von Brumby

Meine Pistole ist die WE M712 also somit auch ein Abbild dieser. Sprich die hat dann 7,63 Mauser.

Habe ja abnehmbare Kastenmagazine mit 10 bzw 26 Schuss (In Echt ja glaube 10 und 20), sowie den Feuerwahlhebel für Automatik.

Ja Nähen kann ich wie gesagt nur bedingt, also für Feldreparaturen reicht es, aber mehr auch nicht.

Zum Gitarre spielen lerne ich grad sowieso ein paar neue Lieder, habe vorher doch meist nur auf der E-Gitarre Metal gepielt, aber gerade die kurzen Stücke aus STALKER sind recht simpel und sollten doch das ein oder andere Lächeln hervorbringen ^^

User Avatar

Kari

Orga

Klingt für mich so, als würden wir bald nen neuen Musiker in Crawler City haben -bin mal sehr gespannt.

Thomas hat den Beitrag von Thomas gelöscht
User Avatar

Eric von Brumby

Na oder Ur-opa (bin ja heute erst 20 geworden ^^) hat die damals erworben und weiter vererbt, dann hat Vatern die zu 9x19 umbauen lassen, weil dies weit verbreitete Munition ist. Lauf, Kammer usw sollen ja verfügbar sein, Magazin lässt sich bestimmt gut umbauen.

 

Gibts bestimmte Songwünsche? Vielleicht sind da ja ein paar einfache dabei

User Avatar

Ente

Orga

Songwünsche? "Come out ye Black n Tans" und ähnliches sorgt jedes mal für Freibier bei den Paltrys :D

Alles von Herzen Gute zum Geburtstag an dieser Stelle noch. :)

User Avatar

Patrick

Orga


Alternativ könnte ein Gitarrenspieler doch auch sowas sein:

https://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=912455886

Die rote 9 war ja nur ne Idee bzw. ein Denkanstoß.

Man muss die Story nur richtig erzählen. ;)

Edit:

Hast das mit der Story ja schon begriffen. ;)

Achja, Glückwunsch.

"Little Armalite" bitteschön.

User Avatar

Tex

Head-Orga

Moin Eric, 

Deine C96 verschiesst die Patrone 9x19. Also ein gängiges Kaliber. So haben wir das jetzt festgelegt. Natürlich nur wenn du damit einverstanden bist. 

 

Bei der Anmeldung Vorort gibst du das bitte so an. 

User Avatar

Eric von Brumby

So. Ich melde mich mal wieder zurück. Wir besprechen gerade grob unsere Ausrüstung usw.

Da kam uns eine Frage auf, wie können wir uns dann Essen kochen können. Offenes Feuer ist ja verboten. Zählt ein Campingkocher (siehe Bild) als offenes Feuer ? Und wenn ja, wie versorgt ihr euch während der CC ? Einmal am Tag gibt es ja ne Mahlzeit, aber sonst muss mann sich afaik ja selber was machen.

2. Wie ist die OT Unterbringung von Nomads ? Mieten wir uns einen Schlafplatz ? Man sucht sich ja dann eine Fraktion, und übernachtet wahrscheinlich in deren Gebäude, richtig ?

User Avatar

Tex

Head-Orga

Essen kannst du mit einem Campingkocher auf befestigten Flächen machen.

 

Zur Unterbringung: Lass dir was einfallen wenn du Nomad bist.

Als Nomad bist du auf dich gestellt und musst dir überlegen wie du klar kommst. 

Keine Fraktion wird dich einfach so aufnehmen und schlafen ist in einer Fraktion eher unwahrscheinlich ausser du bist ein so wertvolles Mitglied für eine Gemeinschaft das die dich sofort bei ihnen schlafen lassen. Halte ich aber für sehr unwahrscheinlich. 

Den Doc im Krankenhaus wird es freuen das er eventuell nen Dauergast bei sich hat 😅

 

Ich hatte ja geschrieben das du als Anfänger am besten als Crawler startest, hast nicht auf mich gehört!

Willkommen bei den Überlebenskünstlern als Nomads 👍

User Avatar

Eric von Brumby

Ok, vielen Dank für die Info.

Ich wäre ja auch lieber zu den Crawlern gegangen, aber mein Kumpel wollte lieber als Nomad anfangen.

Und ich wollte ihn dann nicht "im Stich lassen", weil es sonst von unserer Hintergrundgeschichte schlecht passt (könnte man aber noch ändern)

User Avatar

Eric von Brumby

Ist es erlaubt Zeltlager zu errichten ? Das wäre so der erste Gedanke, wenn man als Nomad unterwegs ist.

Natürlich würden wir keinen Müll rumliegen lassen, sowie darauf aufpassen, dass wir möglicht wenig Natur "zerstören"

User Avatar

Reineke

Also wenn ich den Normadenweg logisch betrachte ist ein Zeil erstmal etwas unpraktisches. Es ist schwer und nimmt viel Platz weg den man mit anderen wichtigeren Dingen füllen könnte. 

Die Apokalypse hat genügend leerstehende Immobilien zurück gelassen als das jemand auf der Straße schlafen müsste :) auch auf unserem Gelände gibt es mehr als genug verlassene Häuser. 

Sollte es doch so weit kommen und du findest keinen geeigneten Ort für eine Übernachtung im trockenen ist eine Tarp, ein guter Schlafsack und eine dicke isomatte wohl die leichteste Wahl.

Lg