loader

Nicht-Event Personen aufm Gelände

User Avatar

Maxim

Heyho,

ich würde mich einmal dafür interessieren, wie dieses Jahr denn verhindert werden soll, dass wieder einige externe Personen auf dem Gelände herumwuseln, welche nichts mit dem Event zu tun haben.

Hier mal ein paar Beispiele was ich so meine:

1. Beispiel: Ich laufe abends durch die Dunkelheit bei den beiden Kolonien und plötzlich rasen an mir ein paar LKW (aus subjektiver Sicht schneller als 20kmh) vorbei, ohne abzubremsen, ohne zu hupen, nur mit Licht an.

2. Beispiel: Menschen feiern direkt neben der Paltry Bar, auf der großen ummauerten Wiese eine Grillparty. Keine Schutzbrillen, kein Flatterband. Selbst wenn jetzt einige meinen, dass das ne "OT-Zone" ist, dann müssen diese Menschen da noch immer irgendwie durch Spielfeld hingekommen sein. Wenn da dann irgendwas abbrennt ist bestimmt unsere Orga Schuld und die wahren Schuldigen verkrümeln sich und sind fein raus

3. Beispiel: Wir fahren mit dem Auto um eine Ecke, plötzlich steht da einfach mal nen Kleinkind, knapp 200m entfernt erst die Eltern. Mal wieder keine Schutzbrille, nichts. Das waren hier auch keine Pilzsammler, sondern Hallenbesitzer mit ihren Kindern.

Wer ist verantwortlich, wenn das Kind mal ausversehen einen Querschläger oder so abkriegt? Was tun wir denn, wenn einer dieser LKWs bei einer nächtlichen Ausfahrt mal jemanden erwischt auf der Straße? Wie reagieren, die Hallenbesitzer, wenn plötzlich auf ihre Fahrzeuge geschossen wird, weil sie für IT-Fahrzeuge gehalten werden? Zahlen diese Leute da eigentlich für, wir zahlen ja immerhin nen Haufen Geld dafür da sein zu dürfen?

Wenn ich mir einmal im Jahr sowas gönne, mir ne Menge Kram vorab ausdenke und einfach mal in die Apokalypse eintauchen möchte, dann möchte ich mir eigentlich kein Kopf über nicht zahlende Leute und kleine Kinder auf dem Gelände machen, welche mir Bauchschmerzen bereiten.

LG

User Avatar

Flitte

Ein Punkt der für mich noch stark dazu kommt ist, dass Immersionsbrechende, wenn man fremde Personen sieht und sich darum kümmern muss.

Des weiteren gab es ja durch die LKWs so eine starke Verwirrung, dass es auch auf die Ingame Story einen deutlichen Einfluss hatte. In dem Fall wurde es aber noch halbwegs passend untergebracht, da es als Ankunft von Freikorpslern rum ging, auch wenn diese dann nie aufgetaucht sind, damit quasi ne "Logiklücke" gebildet haben.

Daher müsste auch in meinen Augen mal, in Rücksprache mit dem Pächter, ein Paar Vorkehrungen getroffen werden wie man sowas verhindert und/oder sanktioniert.

User Avatar

Tex

Head-Orga

Moin,

das Thema "Fahrzeuge von Hallenmietern" habe ich bei dem Geländebetreiber massiv angebracht und das ist nicht nur ein Crawler City Thema. Es wurden jetzt Hinweisschilder an der Zufahrt beim großen Parkplatz angebracht. Ab hier Spielfeld. Grundsätzlich ist das betreten des Spielgeländes untersagt. 

Leider ist das die Straße in Richtung Oldenburg. (Die einzige Zufahrtsstraße zu den Hallen). Hier wird weiterhin Fahrzeugverkehr sein.
Ich könnte komplett die Plattenbausiedlung aus dem Spiel nehmen und dann gibt es das Problem an diesem Punkt nicht mehr.

Das jemand neben der Paltrybar gefeiert hat ist mir nicht bekannt und ich habe auch keine Info darüber erhalten. Nicht von Teilnehmern und auch nicht von den Spielleitern. 

Grundsätzlich gilt das dass betreten des Geländes verboten ist. Leider lässt sich das nur sehr schwer durchsetzen und Begegnungen lassen sich nicht ausschließen.  Sollte sich jemand auf dem Gelände aufhalten informiert bitte eure Spielleitung. Wir gehen dann auf die Personen zu.

Ich möchte nochmal kurz darauf hinweisen das wir von der Crawler City das gesamte Gelände nutzen dürfen, kein weiteres Event nutzt das sonst. Um ein komplett zusammenhängendes Gelände zu nutzen, müssten wir die Plattenbausiedlung rausnehmen, den gesamten Bereich östlich der Paltrybar (Umrandung der Freifläche neben der Straße) sowie den gesamten Zeltplatz. Dann hätten wir die Möglichkeit über die zwei Zugangsstraßen entsprechende Beschilderung auszuhängen.

Pilzesammler oder Spaziergänger können dann trotzdem da sein. Zwar nur im Randbereich aber möglich. 

Mir gefällt das auch nicht, aber weder ich noch der Betreiber "Lost Airfield" kann Garantien geben das niemand außer der Eventteilnehmer auf dem Gelände ist. Siehe Polizeiübung vom letzten mal. Das war klar gegen die vereinbarten Regeln zwischen dem Geländebetreiber und Besitzer. Die leittragenden waren aber wir.

Wie gesagt, eine Geländeverkleinerung würde eine Besserung herbeiführen, allerdings mit einer Einbuße der Geländegröße.

Ich persönlich würde den Verlust der Plattenbausiedlung allerdings sehr schade finden.

Tex

User Avatar

Tex

Head-Orga

Hier mal was ich genau meine.

Die weiße Linie ist unser heutiges Spielfeld.

Die gelbe Linie ist der Bereich den die Hallenmieter nutzen müssen um an die Hallen zukommen.

Die roten Linien sind die Schnittpunkte. Wir brauchen die Straßen um nach Oldenburg zukommen und hinten auf den Zeltplatz. Wir haben auch kein Recht das diese Punkte nicht befahren werden bzw. Leute dort sind. 

Sollten sich Leute innerhalb der weißen Linie aufhalten und es sich nicht um die Bereiche der roten Linie handeln so sind diese Menschen dort unberechtigt auf dem Gelände.

User Avatar

Tex

Head-Orga

Um den Kontakt zu anderen Menschen auf dem Gelände zu vermeiden, müsste ich folgende Punkte sperren. Um absolut auszuschließen das sich eine Mumpel verirrt würde ein Sicherheitsabstand von ca. 80 Meter notwendig sein.

Die weiße Linie wäre dann unser Spielfeld und die rote Linie wäre der Sicherheitsabstand. 

Damit würde Oldenburg, der komplette Zeltplatz und die Paltrybar inklusive der Pavillons wegfallen.

Ein weiterer Punkt ist der Beschuss von Fahrzeugen.

Fahrzeuge dürfen nur beschossen werden wenn diese einen sichtbaren Luftballon aufweisen. Siehe Regelwerk Seite 38 beginnend.  https://www.crawler-city.de/assets/documents/handbuch.pdf?v=83-2022

Bedeutet in der Praxis das eine eindeutige Identifizierung des Fahrzeuges nötig ist bevor das Fahrzeug unter Feuer genommen wird. Bitte denkt daran das Orga-Fahrzeuge im Einsatz sind die nicht beschossen werden dürfen.

Damit dürfte ein Beschuss von fremden Fahrzeugen ja ausgeschlossen sein. (Hoffnung)😅

Ein weiterer Punkt ist die Immersion!

Es ist total blöd das es im letzten Jahr solche Störungen gegeben hat und das nervt natürlich extrem. Nicht nur euch sondern auch mich. Gerade der Typ mit dem LKW war total rücksichtslos und ist durch die Kolonie geballert. Das geht gar nicht und darauf habe ich noch am Abbausonntag mit einem Verantwortlichen vom Gelände gesprochen. Es war zum Glück das erste mal das es Störungen in der Art gegeben hat. Die Jahre davor gab es keine bzw. kaum Zwischenfälle dieser Art (außer der Pilzeheini bei den Saviors)

Zu der nächtlichen Ausfahrt: Du hast recht Maxim.

Da kann schnell etwas passieren. Dieses gilt natürlich auch für Teilnehmer. Ohne Beleuchtung ein Fahrzeug in der Nacht zu bewegen gehört auch in die Kategorie. Auch wenn der Fahrzeugführer ein NVG nutzte so ist das für Fußgänger ohne NVG natürlich auch ein Risiko, gerade in Stresssituationen muss ein Fahrzeug erkennbar sein. Deshalb müssen sämtliche motorisierten Fahrzeuge mit Beleuchtung fahren, so haben wir das jetzt in unser Regelwerk aufgenommen.

Ich werde alles tun was in meiner ärmellängenreichweite liegt um diese Vorfälle klein zu halten. Das könnt ihr mir glauben. Dinge die außerhalb meines Einflussbereiches sind kann ich nicht durch Prävention abstellen. Leider nur darauf reagieren.

Ich hoffe das ich damit eure Anmerkungen einigermaßen beantwortet habe.

Gruß

Tex

User Avatar

Johannes

Foren-Admin

Entweder sind die Schilder sehr neu, oder ich habe sie bisher immer übersehen. Würde es ggf. Sinn machen, wenn wir nochmal eigene Schilder herstellen und aufhängen? 

User Avatar

Tex

Head-Orga

Es hing als ich das letzte mal in Mahlwinkel (November 2021) war ein sehr großes Schild bei dem Exerzierplatz. Wir werden natürlich selbst Schilder aufhängen. 

@Johannes

wir schauen mal was wir da machen können

User Avatar

Tex

Head-Orga

Ich plädiere dazu das Spielfeld von der jetzigen Größe so bei zu behalten. An den Zugangspunkten wo Kontakt entstehen kann hängen wir Schilder auf und die rot markierten Bereiche sind Safezones.
Das Feedback von sehr vielen Teilnehmer ist ja eindeutig und die Plattenbausiedlung ist von der Immersion echt klasse.

Die zwei Minuten an denen ich Kontakt haben könnte sind es mir wert wenn ich dann die Plattenbausiedlung bespielen kann.

 

Natürlich können wir darüber abstimmen lassen unter den Spielern. Sollte hier das ganze Thema auch von anderen Teilnehmern als massiv störend empfunden werden, veranlassen wir eine Abstimmung. Wie allerdings schon erwähnt. Ich kann nicht garantieren das dann niemand fremdes auf dem Gelände ist. Mahlwinkel ist zu groß um das zu gewährleisten. Es gibt immer wieder Leute die das Gelände unbefugt betreten, da können wir dann nur reagieren.

User Avatar

MJay SaA Mundo Perdido

Ich bin bei Tex. Wäre schade wenn das Spielfeld wegen kleiner „Begegnungen „ reduziert wird. Der LKW war krass unterwegs aber das Setting hat er ja nicht gestört im Prinzip. Grillende Menschen habe ich auch nicht mitbekommen. Der Polizeieinsatz war nicht so cool aber am Ende waren die ja „nur“ in Oldenburg. Das ist auch ein Thema für die Orga und nicht für den Spieler, da dieses zwischen Betreiber und Orga geklärt werden muss. 
Ich für meinen Teil fände es aber schade wegen dieser Störungen weniger Platz zu haben. Die Crawler ist auch deswegen den Preis und das Erlebnis wert.

User Avatar

L Wolf

Moin, erstmal Danke Tex das du das für uns offen gelegt hast.

Ich stehe bei der Problematik grade auf dem Schlauch oder mir Fehlen anscheinend genaue Geländekentnisse über den Aktuellen ist zustand des Geländes. Mir erschliest sich nicht warum die Hallenbesitzer diese Route nehmen müssen. Bzw wir die Teilen müssen. Kann ja sein das da Geländebesitzerer Pächter etwas unflexibel sind. (Wofür du ja nichts kannst TEx)

Rote Linie der Bisherige Weg wie er sich eingebürgert Hatt.

Blaue Linie Altrernativer weg wie wir uns alle nicht ins gehege kommen und solche Problem nicht entstehen. zur CC21 war der Definitiv mit KFZ Befahrbar.

Blauelinie wären Sperren und Schilder einzurichten um es für die Hallenbesitzer erkenntlich zu machen.

Wäre nett wenn mich da einer Erleuchten könnte Warum das nicht so gemacht wird bzw was dagegen Spricht.

PS als Mahlwinkel Veteran. Nimmt man die Pilzsammler kaum noch war. Tauchen die Auf geht man nett auf sie zu und erklärt ihnen kurz was Phase ist und die meisten verschwinden dan ganz schnell wieder. Die haben auch keine Lust für nen gegner Gehalten zu werden und einen Auf den Pelz gebrant zu bekommen. CC20 Aussage von einem Pilzsammler: "Oh hier ist heute eine Veranstaltung? Wie viel vom gelände Benutzt ihr den? Normal ist dan hier in dem BEreich keiner." und nach der erklärung was wir vom Spielfeld nutzen ist der auch nach einem nettem "Danke schönen Tag noch" auf direktem Weg samt Hund abgedampf:

User Avatar

Tex

Head-Orga

Moin, versuche mal aufzuklären.

Es gibt den Geländebesitzer, dieser vermietet die Hallen und verpachtet teilweise an Behörden das Gelände.

Es gibt den Geländebetreiber, der ist zuständig für einen Teil der Events, hauptsächlich AS und Paintball.

Dann gibt es die Großveranstaltungen, Airsoft Helden, Lost Idea etc, kenne nicht alle.

Und eben die Hallenmieter, gewerblich und privat,

sowie die Polizei mit einem Trainingsareal hinter meiner Halle (gesamte Komplex) und den Möglichkeiten des Trainings bei den Häuserblöcken ausschließlich Donnerstags.

Und bestimmt noch tausend Dinge die ich nicht kenne.

Alle haben miteinander/untereinander Verträge und Zufahrtsrechte, jawohl richtige Verträge 😅

Es gibt nicht den einen Menschen mit dem man spricht und alles ist klar!

Warum die Wege so sind wie ich es eingezeichnet habe ist relativ einfach. So ist es festgelegt.

Bei der grünen Linie ist eine Schranke, die meistens geschlossen ist und dort dürfen keine LKW fahren. Deshalb muss die Straße genutzt werden. Bitte nehmt es einfach so hin wie ich es geschrieben habe.

Das ganze Konstrukt in Mahlwinkel ist sehr, sehr kompliziert.

Auch wenn eventuell Lösungsansätze gibt, vergesst es bitte sofort.

So wie ich es geschrieben haben ist es fakt und nicht verhandelbar.

Deshalb haben wir jetzt zwei Möglichkeiten!

1. Es ist so wie die letzten 4 Jahre Crawler City, große Gelände mit eventuellem Kontakt mit Fahrzeugen oder Menschen an den roten umkreisten Punkten.

2. Geländeverkleinerung, kein Kontakt mit Mieter bzw. Fahrzeugen, allerdings ohne Häuserblöcke, Paltrybar, der Pavillons sowie des Zeltplatzes. Pilzesammler und Verirrte können trotzdem angetroffen werden.

Normalerweise wird das Gelände in der Größe nicht für Veranstaltungen freigegeben. Das hat spezielle Gründe warum die CC das bekommt (gerne mal beim Bier), das wäre zu kompliziert zu erklären. Ein Grund ist aber das nicht alles zusammenhängend ist.

Ich bin mir auch nicht sicher ob wir gerade ein Thema besprechen was am Ende eigentlich kein Problem sein sollte.

Maxim hat es ja angesprochen mit dem LKW. Das geht halt nicht. Deshalb hängen wir an den Zufahrtswegen zum Spielfeld entsprechende Schilder auf. 

Weiterhin war bei der letzten CC kein Verantwortlicher von Lost Airfield an dem WE anwesend. Der Chef hatte einen Todesfall in der Familie und der Mitarbeiter hatte Urlaub. Normalerweise sind die Jungs Vorort und sprechen die Hallenmieter an, das ein Event auf dem Gelände läuft.

Deshalb möchte ich an dem großen Gelände festhalten.

Zum Thema Immersion von Flitte: Also da gibt es für mich Dinge die mich viel mehr aus dem Spiel hauen als wenn ein Auto irgendwo lang fährt oder irgendwo ein Kind/Eltern kurz gesichtet werden.

Mich haut viel mehr raus wenn wir als Teilnehmer IT/OT vermischen. Wenn das Loadout/Kleidung aussieht als wenn es frisch von C&A kommt, wenn keiner wirklich dreckig ist (Gesicht und so), die immer noch funktionierenden Windräder (Optik und Funktion), Flugzeuge am Himmel, Motorengeräusche von Panzer Power speziell am Samstag/Sonntag. Es gibt so viele Dinge die ein absolutes Eintauchen in die Apokalypse verhindern bzw. erschweren. Aber damit muss ich persönlich leben, den zum Glück ist es nur ein Spiel/Event und nicht die Realität.

Das ist jetzt kein Vorwurf sondern meine Sichtweise bezüglich Immersion.

Ich kann aus Orgasicht nur folgendes sagen:

Wir werden alles machen was in unserer Hand liegt, andere Dinge können wir nicht verhindern. Das Spielfeld möchte ich in voller Größe nutzen und Kontakte an den besagten Punkten sind möglich. 

Stört das einen Spieler so extrem, das ihm das gesamte Spiel damit kaputt gemacht wird sollte dann nicht teilnehmen.

Das hört sich jetzt eventuell brutal an, aber wie schon gesagt, es kostet Geld und jeder muss sich überlegen ob es ihm das Wert ist. Es wäre schön wenn Maxim und Flitte es auch so sehen wie ich und beide wieder am Start sind.😬

Gruß

Tex

User Avatar

Julian Braun

Moin! 

Also um ehrlich zu sein finde ich das mit den fremden Fahrzeugen garnicht soooo wahnsinnig immersionsstörend. Ist ja nicht so als ob in der Endzeit garkeine Fahrzeuge unterwegs wären, die vielleicht ja auch nur auf der Durchreise sind. 

Ich habe hinter der Paltrybar Richtung den Hallen auch Passanten getroffen und die einfach kurz angesprochen: "Hey hier läuft n Airsoftlarp... ohne Schutzbrille is das sehr riskant und zudem handelt es sich um ein abgesperrtes Spielfeld" 

Das Verständnis war da und die sind auch direkt zurück zu den Hallen. 

Ich denke wie Tex bereits sagte lässt sich vieles einfach nicht vermeiden, und mit richtiger Interpretation macht es auch das Spielgeschehen nicht kaputt. 

Ich sehe persönlich z.B. kein Problem darin, fremde Leute, ob zu Fuß oder im KFZ, kurz anzuhalten, anzusprechen und aufzuklären. 

Grüßle,

Schraube